Road to the Route du Rhum 2018

Demi Clé eine kurze Regatta verzeiht keine Fehler!

526638_474976562576179_1594364205_nNach dem die Regatte aus Wettertechnischen Gründen auf Sonntag verschoben wurde, und der Parcours auf 55nm reduziert war, glich die Regatte mehr einem Sprint (für Mini Verhältnisse) denn sie Dauerte nur noch knapp 10h was bedeutet das wir auf den Abend hin bereits in Pornichet eintrafen. Der Parcours war sehr simpel, was aber viele Optionen offen lies. Nach einem Start bei strahlendem Sonnenschein begann eine 12 Meilen Kreuz welche Taktisch nicht ganz Simpel war, denn die Vorhersage mit einem Dreher nach Rechts setzte sehr spät ein was unsere Taktik nur halbwegs aufgehen lies. Als ca. 15 Serienboot rundeten Romuald und ich den Leuchtturm auf dem Plateau Birvideaux, auf welchen die Dünung des starken Windes der letzten Tage in grossen Brechern schäumte. Unter Gennacker und einer etwas tieferen Route konnten wir einiges an Distanz gutmachen auf die Boote an der Spitze. Doch wir hatten mühe zu entscheiden an welchem Punkt wir auf die innere Seite von Houat Hoedic wechseln sollten, nach etwa 20min Abwägung während dem wir auf einem nicht sehr schnellen dem gesetzten Segel entsprechenden Kurs waren entschieden wir uns Zwischen Hoat und Hoedic auf die Innenseite zu wechseln, was sich später als eine Gute Entscheidung herausstellte. Wir trafen nicht lange nach den ersten Serien Booten an der Passage des Soers ein. Nach der Passage lagen wir an ca. 7 Position. Der Wind wurde leichter, mit dem Gennacker hart dicht genommen bei 8-10kn wind ging es in Richtung Point du Croesic. Wir waren in einem Pack von Booten, doch in der nähe des Plateau du Four begannen unsere Probleme, trotz gelockerten Wanten und Vorschiffgestackt hatten wir auf einmal mühe mit unseren Konkurrenten mit zu halten. Wir wurden von 4 Booten regelrecht stehengelassen. Auch nach verschiedensten Trimmversuchen und kontrollen konnten wir uns unser Speeddefizit nicht erkläre. Strömung? Algen am Kiel (bet trübem Wasser nicht ganz einfach zu checken)? Die Letzten Meilen waren wir etwa 20-50m von der Küste weg, wir hörten die Wellen brechen auf den Felsen an Land, doch bei Hochwasser war dies die kürzeste Route. Wir erreichten nicht ganz zufrieden das Ziel als 11tes Serienboot um ca. 20.00 in Pornichet.

 

Wir machten einige taktische Fehler aus welchen ich meine Lehre Ziehe, doch noch nicht geklärt ist wie wir 4Plätze innerhalb von 15min verloren haben auf einem stück des Parcours auf dem es gerade aus gieng und wir alle mit der selben Segelkonfiguration unterwegs waren. Ich hoffe das Debrief mit den Trainingskollegen wird etwas mehr Klarheit schaffen.

Ich bin bereits daran wieder Neue Wegpunkte für das Pornichet Select einzugeben, welches nächstes Wochenende Startet  300nm Solo. Diesmal mit Tracker also von zu Hause aus mit zu verfolgen!

Simi

Track

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s